Ein intelligenter und effizienter Teamplayer

Ammann: ARS Walzenzüge im Erdbau  

Mit digitaler Unterstützung gehen große Erdbau-Projekte einfach leichter voran. Bei Autobahnen, Eisenbahnen, Flughäfen und anderen großen Infrastrukturprojekten setzen ausführende Unternehmen Walzenzügen mit intelligenter Verdichtungskontrolle, wie der ARS-Baureihe von Ammann, ein, um die von Bund und Ländern geforderte Dokumentation nachzuweisen. 

Intelligente Verdichtung
„Die ARS Walzenzüge von Ammann können mit dem intelligenten Verdichtungssystem Ammann Compaction Expert (ACE) ausgestattet werden,“ erklärt Willi Reutter, Application Manager Heavy Equipment bei Ammann. „Mit der ACE Technologie werden die Bodensteifigkeitswerte kontinuierlich angezeigt. Mit nachvollziehbaren Daten gibt das Planern und ausführenden Bauunternehmern die vom Auftraggeber geforderte Sicherheit.“ 

Überverdichtung war einmal
Damit verfügen die rund 20 t schweren Maschinen über ein intelligentes Mess-, Regel-, Kontroll- und Dokumentationssystem, das dem Benutzer dauerhaft verlässliche Daten aufs Display liefert. „Amplitude und Frequenz werden dabei auf die jeweilige Bodenbeschaffenheit angepasst,“ führt Reutter weiter aus. „Die ACE-Technologie ersetzt somit den Blick unters Planum und erlaubt selbst ungeübten Anwendern beste Ergebnisse.“

Noch bequemer wird die Arbeit mit der Zusatzoption ACEforce mit GPS-Mapping Systems: Mit der flächendeckenden Verdichtungsdokumentation gemäß EU-Norm CE 17006 werden alle relevanten Messwerte angezeigt und ausgewertet. Dazu gehören beispielsweise die Tragfähigkeit des Materials, die Anzahl der Überfahrten sowie die Frequenz- und Amplitudenwerte. 

Dynamische Prozesssteuerung 
Mit seinen intelligent vernetzten Walzenzügen sieht der Schweizer Hersteller Ammann sich als Teil der Wertschöpfungskette Straßenbau. Sie sind eingebunden in die herstelleroffene, digitale Plattform „Q Point“, die einen konsistenten Daten- und Informationsfluss vom ausschreibenden Auftraggeber über die Planung und Ausführung bis hin zu Abrechnung, Dokumentation, den Betrieb sowie den Aus- oder Rückbau bietet. Und das über die gesamte Auftragsabwicklung hinweg. 

Die höchste Verdichtungsleistung 
Die ARS Walzenzüge arbeiten nicht nur außergewöhnlich effizient, sondern sind auch besonders produktiv. Mit einer maximalen Arbeitsgeschwindigkeit von 7 km/h und einem Steigvermögen bis zu 60 Prozent bearbeiten sie zuverlässig jedes Gelände. Mit höchster Verdichtungsleistung und einer stufenlos regelbaren Vibrationsfrequenzen eignen sie sich ideal für das Verdichten unterschiedlicher Untergründe. In der Standardausführung mit Glattbandage erzielt man eine gleichmäßige Wirkung über die gesamte Arbeitsbreite von 2130 mm. Reifen mit Diamantprofil sorgen für optimale Traktion in jeder Lage. Mit der Umrüstung auf die Stampffuß-Ausführung werden bindige Böden zuverlässig bearbeitet.

Dem Boden zuliebe
Ausgestattet mit dem modernstem Dieselantrieb, erfüllt die ARS 200 die strengen Umweltauflagen der EU Stage V. Der Deutz-Motor versorgt mit seinen 216 PS getrennte Fahrantriebe, deren tief liegender Schwerpunkt der Walze optimale Stabilität verleihen. Eine Amplitude von 1-2 mm und Fliehkräfte bis 300 kN sowie die stetige Kontrolle der Verdichtungsleistung verringern die Anzahl der Überfahrten. Das kraftstoff- und zeitschonende Baustellenmanagement ist eine echte Kostenersparnis.

Sicherheit auf der Baustelle
Die Kabine kommt mit optimaler 360° Rundumsicht und einem integrierten ROPS-Schutzbügel. Das intuitiv und komfortabel zu bedienende Multifunktionsdisplay ist für maximale Sicherheit zentral angeordnet. Ein innovativ gestalteter Fahrhebel mit integrierter Geschwindigkeitsregelung reduziert den Kraftstoffverbrauch und steigert gleichzeitig die Effizienz der Maschine. Alle Wartungsstellen und der Motorraum sind vom Boden aus zugänglich, für die einfache und schnelle tägliche Wartung.  

Weitere Informationen: www.ammann.com