Ökologischer Fußabdruck als Maßstab

28 maart 2022 | Abbruch & Recycling | Rokla GmbH

Was haben Baumaschinen mit Nachhaltigkeit zu tun? Der Zusammenhang erschließt sich nicht auf den ersten Blick. Wer einen näheren Blick auf die Rock.Zone GmbH in Langenburg wirft, kann viel über diese Verbindung lernen. Das Unternehmen kam in diesem Jahr unter die Top Ten des Landespreises für junge Unternehmen in Baden-Württemberg. Nicht zuletzt das Engagement für Nachhaltigkeit überzeugte die Jury.

 

Von Annette Wenk

Die Rock.Zone GmbH baut Anbaugeräte für Bagger, genauer gesagt Fräsen, Brecher und Siebe. Besonders die Fräsen bieten ein großes Potenzial für die Einsparung von Emissionen. Sabine Piasecki, verantwortlich für Marketing und PR, erläutert die Vorteile. „Unsere Fräsen kann man einsetzen, um Beton oder sonstiges Material abzutragen. Dadurch reduzieren sich die Geräuschemissionen deutlich gegenüber den klassischen Asphalthämmern. Außerdem wird durch den Fräseinsatz das Material in kleineren Stücken abgetragen. Dieses Material in Kiesgröße kann direkt vor Ort weiterverwendet werden, zum Beispiel für den Untergrund. Lkw-Fahrten zur Entsorgung und Weiterverarbeitung werden so reduziert und dadurch auch der CO 2-Ausstoß.“ Die kleinste Fräse ist für den Einsatz an Mikrobaggern konzipiert und kann auch in enger Bebauung eingesetzt werden, wo für einen großen Bagger kein Platz ist. Notfalls sogar im Haus.

 

Umfassende Nachhaltigkeitsstrategie
Doch mit den Produkteigenschaften der Anbaugeräte ist es in Sachen Nachhaltigkeit bei Rock.Zone noch lange nicht getan. Die Nachhaltigkeitsstrategie bezieht alle Bereiche des Unternehmens ein. Der ökologische Fußabdruck wurde auch beim Firmenneubau zum Maßstab. „Wir haben bereits bei der Planung beschlossen CO 2-neutral zu werden“, sagt Robert Piasecki, Geschäftsführer der Rock.Zone. So ist nun beispielsweise die Hauptkonstruktion der Halle aus Holz, Regenwasserspeicher versorgen die Waschanlage und die Toiletten mit Wasser, eine Photovoltaikanlage liefert Strom für den Eigengebrauch und Einspeisung ins Netz, zusätzliche Stromspeicher dienen als Puffer. Der Fuhrpark besteht auch aus Elektrofahrzeugen und auf dem Firmengelände steht zusätzlich ein Elektro-Cart für kurze Wege bereit. „Wir achten auch in unserer Lieferkette auf Nachhaltigkeit“, ergänzt Sabine Piasecki. „Überwiegend kommen unsere Lieferanten aus der Region. Auch der Neubau wurde nur mit regionalen Partnern realisiert.“ In der Corona-Krise hat sich dieses Prinzip zusätzlich bewährt. Keine Abhängigkeiten von Lieferanten im Ausland haben dazu geführt, dass die Lieferfähigkeit bis heute hoch ist.

 

Da sich auch bei dieser umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie eine gewisse Menge an CO 2-Emissionen doch nicht ganz vermeiden lässt, wurden für die Jahre 2020 und 2021 die Treibhausgasemissionen, die durch die Tätigkeiten des Unternehmens verursacht werden, erfasst und durch den Erwerb von Klimaschutzzertifikaten ausgeglichen.

 

Der Weg zur Klimaneutralität ist jedenfalls eingeschlagen und schon eine große Etappe geschafft. Und ganz nebenbei zeigt das Beispiel Rock.Zone, dass Nachhaltigkeit nicht von der Branche abhängig ist.

Klick hier für weitere Firmeninformation
Diesen Artikel finden Sie in unserer gratis Ausgabe.

Mehr Dazu

Effizienter Innenabbruch mit Rockwheel C2 am Wacker Neuson Minibagger

Die ROCK.ZONE GmbH hat erfolgreich die Rockwheel Anbaufräse C2 in Kombination mit einem Minibagger von Wacker Neuson für präzise Abbrucharbeiten im Innenbereich eing...
8 december 2023

10-jähriges Bestehen der Firma ROCK.ZONE und Ausblick auf die Zukunft

Die ROCK.ZONE GmbH feierte am 01. Juni.23 ihr 10-jähriges Bestehen. Im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten durfte das Unternehmen Gäste aus 15 Ländern begrüßen, daru...
5 juli 2023

Rock das Recycling auf der Baustelle! ROCK.ZONE spart 60% Zeit mit dem Rockscreener und Rockcrusher

Der Brecherlöffel Rockcrusher und Sieblöffel Rockscreener von rock.zone sind Anbaugeräte, die Zeit und Geld sparen. Das Abbruchmaterial wird mit dem Rockscreener vor...
15 juni 2023

Kontakt

U Gaat Bouwen
Langpoort 2
6001 CL Weert, NL
+31 495 545 060
info@ugaatbouwen.nl
www.ugaatbouwen.com