Kramer auf der Intermat 2024

6 mei 2024 | Abbruch & Recycling |

  • Zero emission: Radlader 5065e und Teleskoplader 1445e
  • Neue Generation Radlader der 8er-Serie – Effizienz beginnt hier
  • Teleskoplader 2706 – Facelift für den Bestseller

Vom 24. bis 27. April zeigte Kramer auf der Intermat, die Ausstellung für nachhaltige Baulösungen und Technologien – die neue Generation Radlader der 8er-Serie, repräsentiert durch den 8115. Des Weiteren waren die beiden zero emission Produkte, e-Radlader und   e-Teleskoplader in der Ausstellung zu sehen.

„Der französische Markt steht bei Kramer im Fokus. Daher ist die Intermat eine wichtige Plattform für uns. Wir freuen uns auch hier unsere neue Generation der Rad- und Teleskopradlader der 8er-Serie zu zeigen. Mit dem intelligenten Fahrantrieb kann der Fahrer die Maschine individuell auf seine Bedürfnisse und die entsprechende Anwendung anpassen und reduziert dabei seinen Kraftstoffverbrauch zwischen 10 bis 15%.“ erklärt Christian Stryffeler, Geschäftsführer Kramer-Werke GmbH.

Zero emission – Zeit für saubere Luft
Elektromobilität spielt in der Baubranche eine immer wichtigere Rolle. Für das geräuscharme Arbeiten wie zum Beispiel in sensiblen Umgebungen wie Wohngebieten, Innenstädten, Parkanlagen, Zoos, sowie Regionen mit hohem Tourismusanteil. Die Maschinen arbeiten sehr leise und sind völlig frei von CO2-Emissionen. Auch das Arbeiten in Innenräumen ist hierdurch ohne Einschränkungen möglich.

In beiden zero emission Maschinen, Radlader 5065e und Teleskoplader 1445e, ist eine 96 Volt Lithium-Ionen-Batterie verbaut. Die Laufzeiten betragen bis zu 4 Stunden ohne Zwischenladung. Zum Aufladen der Maschinen stehen vier verschiedene Ladesteckermöglichkeiten zur Verfügung. Es spielt also keine Rolle, ob man an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose, einer Industriesteckdose, einer Wallbox oder einem öffentlichen Ladepunkt lädt. Die Ladeleistung wird durch die Art des Ladesteckers und die Ladeleistung des OnBoard-Ladegeräts begrenzt.

Neue Generation Radlader der 8er-Serie – Effizienz beginnt hier
Features, Funktionen und Komfort machen das Fahren mit der Premiumserie von Kramer zu einem einzigartigen Fahrerlebnis. Effizient, kraftstoffsparend und modern – so lassen sich die Eigenschaften der neuen Rad- und Teleskopradlader der 8er-Serie (8085, 8095, 8105, 8115, 8085T und 8095T) zusammenfassen. Je nach Modell bewegen sich die Schaufelkipplasten in einer Spanne von 3.650 – 4.250 Kilogramm. Serienmäßig verfügen alle Modelle über einen Deutz-Motor mit 55 kW / 75 PS, optional ist für die Modelle 8105, 8115 und 8095T ein Motor mit 74,4 kW / 100 PS erhältlich. Der neu entwickelte Fahrantrieb bietet vier Fahrmodi (Power, Eco, Road, CSD). Ob zum Stapeln, Schaufeln, Schieben, Kehren oder Fräsen – für jede Anwendung kann die passende Einstellung ausgewählt werden, um die Arbeit möglichst effizient und kraftstoffsparend durchzuführen. Die lastunabhängige Durchflussverteilung (LUDV) sorgt für eine gleichmäßige Aufteilung des Hydrauliköls auf die einzelnen Steuerkreise. So können unabhängig von der Belastung mehrere Funktionen gleichzeitig ausgeführt werden, z.B. Anheben, Austeleskopieren und Auskippen. Auch die Kabine, mit zwei vollwertigen Ein- und Ausstiegen auf jeder Kabinenseite, wurde völlig neu gestaltet. Die klappbare Armlehne mit Joystick und Funktionstasten ist am Fahrersitz montiert und lässt sich in Längsrichtung bequem an die Bedürfnisse des Fahrers anpassen. Das optionale 7-Zoll Display eröffnet eine neue Welt an Maschineneinstellungen und Assistenzsystemen. Per Jog-Dial kann zum Beispiel die Joysticksensitivität oder die Ölmenge vom 3. Steuerkreis angepasst werden. Mit Smart Steering kann der Fahrer die benötigten Lenkradumdrehungen für den maximalen Lenkeinschlag reduzieren. Das bedeutet mehr Produktivität und schnelle Wendemanöver vor allem bei Arbeiten im Y-Zyklus. Für alle Maschinen der 8er-Serie stehen zwei Kabinenvarianten zur Verfügung. Mit der Standardkabine erreicht man eine kompakte Fahrzeughöhe von 2,49 Metern (2,69 Meter bei den Modellen 8115 und 8095T). Mit der Panoramakabine erweitert sich die Sicht nach oben, das ist vor allem für Arbeiten mit den Teleskopradladern besonders praktisch. Mehr Produktivität, Effizienz und Sicherheit bietet die innovative Weiterentwicklung der bekannten Schnellwechselplatte zum vollhydraulischen Schnellwechselsystem „Smart Attach“, welches in der 8er-Serie ab jetzt serienmäßig verbaut ist. Hydraulisch angetriebene Anbaugeräte können mit „Smart Attach“ ohne Aus- und Einsteigen gekoppelt werden, da die Verbindung des Hydraulikkreises automatisch erfolgt.

Teleskoplader 2706 – Facelift für den Bestseller

Der 2706 liegt in der Höhe und Breite unterhalb der Zwei-Meter-Grenze – also die ideale Maschine für beengte Platzverhältnisse und niedrige Durchfahrtshöhen. Man hat zusätzlich die Wahl bei der Kabinenhöhe: Knapp 2 Meter für die maximale Kompaktheit des Fahrzeugs oder 2,10 Meter für eine noch bessere Rundumsicht. 2,7 Tonnen Nutzlast und ein 75 PS- starker Kohler Motor zeichnen die Maschine außerdem aus. Neu ist die optionale Fahrgeschwindigkeit von 40 km/h, so kann eine gesteigerte Produktivität bei Arbeiten mit längeren Fahrstrecken realisiert werden. Zudem ist eine EG-Traktorzulassung für die Maschine verfügbar, welche den Einsatz als Zugmaschine im öffentlichen Straßenverkehr ermöglicht.

Eine wesentliche Neuerung stellt das Kabinendesign dar, welches für gesteigerten Bedienkomfort sorgt. Für den 2706 ist ab jetzt ein optionales 7-Zoll-Farbdisplay mit Jog Dial verfügbar. Neben dem gesteigerten Informationsgehalt bietet das Display weitere optionale Funktionen. Beispielsweise kann der Fahrer die Joysticksensitivität anpassen und für zwei Anbaugeräte die Winkelanzeige einstellen und speichern. So kann der Bediener die Maschine individuell an die Bedürfnisse für die jeweilige Anwendung anpassen und steigert so seine Produktivität. Hier kann ebenfalls das vollhydraulische Schnellwechselsystem Smart Attach punkten, welches nun auch für den 2706 optional zur Verfügung steht. Mit Smart Attach können Anbaugeräte mit hydraulischer Zusatzfunktion, beispielsweise eine Kehrmaschine oder eine Greiferschaufel in Sekundenschnelle an- und abgekuppelt werden, ohne hierfür die Kabine verlassen zu müssen.

Mehr Informationen: www.kramer.de

Diesen Artikel finden Sie in unserer gratis Ausgabe.

Mehr Dazu

WACHSENDER CASE-FUHRPARK MACHT DEN UNTERSCHIED FÜR HYWEL GRIFFITHS – AUF DER BAUSTELLE UND AUF DER STRASSE

Maschinenleistung, Produktivität, Bedienerakzeptanz, Kraftstoffverbrauch und Händlerunterstützung: das sind die fünf Gründe, warum das walisische Bauunternehmen Hywel Griffi...
27 mei 2024

Woitzel spart Kosten durch die Wahl der richtigen Anlagen

Kosteneinsparungen beim Recycling von Bau- und Abbruchabfällen Das deutsche Unternehmen Manfred Woitzel GmbH & Co ist spezialisiert auf Erdbau-, Abbruch-, Recycling- undE...
22 mei 2024

Aus der Praxis für die Praxis

Das aktuelle Programm der Coreum Akademie Die Coreum Akademie ist durch ihre dynamischen Fort- und Weiterbildungsprogramme Vorreiter in der Bau-, Umschlag- und Recyclingbranc...
16 mei 2024

Kontakt

U Gaat Bouwen
Langpoort 2
6001 CL Weert, NL
+31 495 545 060
info@ugaatbouwen.nl
www.ugaatbouwen.com