MBI® Multisystem filigran und kraftvoll

In prominenter Lage in der Augsburger Innenstadt hatte das Abbruchunternehmen Werner Luff den Auftrag, den Verwaltungstrakt des Staatstheaters Augsburg abzubrechen. Das Gebäude zeichnete sich durch eine besondere Architektur aus; der zweistöckige Keller ist ca. 300 Jahre alt, die Obergeschosse wurden in den 1930er Jahren gebaut,während des Kriegs brannte das Gebäude allerdings komplett aus. So wurde es in den 1950er Jahren wiederaufgebaut, die Außenwände blieben allerdings erhalten. Dies brachte eine Statik mit sich, die dem Abbruchspezialisten Luff einiges abverlangte.

 

Hierfür setzte Luff auf seinen 30m Longfront-Bagger und die MBI® MS15 ein. Die MS-Serie zeichnet sich durch 5tauschbare Backen aus, wie dem CR Abbruch-Set für den Primärabbruch, dem CP Pulverisierer-Set für den Sekundärabbruch, dem SH Scheren-Set für den Abbruch von Metallkonstruktionen und dem PSH Tank-Set für den Abbruch von Metalltanks und Silos. Werner Luff orderte die Schere mit dem CC Combicutter-Setfür den Abbruch von stark bewährtem Betonund der Option weitere Backen einsetzen zu können. Die 1.700kg schwere Schere zeichnet sich durch eine Öffnungsweite von 700mm aus. Die beiden leistungsstarken Zylinder sind umgekehrt montiert um vor Armierungseisen und herunterfallenden Trümmern optimal geschützt zu sein. Für schnelle Öffnungs-und Schließzeiten sorgt das patentierte Geschwindigkeitsventil.

 

Der Bediener Mariano Luff zeigt sich begeistert von der MS 15: „Ich bin sehr zufrieden mit dem MBI-MultisystemMS15! Sie überzeugt mich mit ihrer großen Leistung im Bereich Geschwindigkeit, Beisskraft, Öffnungsweite.“ Dies habe MBI trotz des geringen Gewichts der Schere sehr gut gelöst ist er der Überzeugung. Er führtaus, dass es aus statischen Gründen auf dieser Baustelle gefordert war, stockwerkweise abzubrechen. Dafür benötigte er die volle dem Bagger zur Verfügung stehende Ausladung.Er fährt fort: „Die großen Unterzüge mussten gesichert und erleichtert werden. Dabei durfte die Tragfähigkeit der Binder unter keinen Umständen gefährdet werden. Die Hauptarmierung unten am Binder durfte nicht beschädigt werden. Mit der MS15 konnte ich dies äußerst filigran lösen und das Gewicht der massiven Betonunterzüge  reduzieren ohne ihn komplett zu zerstören. Sie durften nicht mit ihrem kompletten Gewicht auf das darunterliegende Stockwerk krachen.“

 

Die einbetonierten massiven Stahlträger mussten mit einem Seilbagger und Greifer gesichert und heruntergehoben werden. Um dies bewerkstelligen zu können, mussten sie zur Gewichtsreduktion erst frei gebissen werden, ohne dass zu viele

 

Kräfte auf die Stahlträger an sich wirken. Auch bei dieser Arbeit bewährte sich die Maschine.

 

Werner Luff ergänzt: „Die Nachbargebäude sind denkmalgeschützt, da darf unter keinen Umständen etwas hinkommen. Wir müssen uns immer zu 100% auf die Schere verlassen können.“ Er fasst zufrieden zusammen: „Alles was zwischen die Zähnen passt, wird von der Schere zermahlen.“ Die Anschaffung weiterer Maschinen von MBI sind in näherer Zukunft geplant.

Klick hier für weitere Firmeninformation
Diesen Artikel finden Sie in unserer gratis Ausgabe.

Mehr Dazu

Zeitgleich zwei Unterführungen abgebrochen

Gleich zwei Unterführungen an einem Wochenende galt es für die Firma Kellner GmbH & Co. KG im Sommer 2023 abzubrechen. Getreu dem Firmenmotto „Baggern ohne Grenz...
14 december 2023

MBI® CR80R beißt sich durch

Michael Metzner, Geschäftsführer der MMRHP – Metzner Recycling GmbH, blickt auf eine langjährige Partnerschaft mit MBI® Deutschland zurück. Etliche Großprojekte in d...
8 december 2023

MBI® Mantovanibenne feiert 60 Jahre Firmengeschichte

Das Fest vom 15.-17. September war von langer Hand geplant und ein voller Erfolg. Gemeinsam mit 350 internationalen Gästen feierte der geschichtsträchtige Anbaugerät...
7 november 2023

Kontakt

U Gaat Bouwen
Langpoort 2
6001 CL Weert, NL
+31 495 545 060
info@ugaatbouwen.nl
www.ugaatbouwen.com